Pharao als Gott in den Unterweltsbüchern des Neuen Reiches

Front Cover
Saint-Paul, 1995 - 219 pages
0 Reviews
Reviews aren't verified, but Google checks for and removes fake content when it's identified
Die Wände der ägyptischen Königsgräber sind neben den Szenen des Königs und der Götter fast ausschließlich mit den Unterweltsbüchern bedeckt. Sie wurden für den König auf subtile Weise auf die Räume verteilt, verändert und mit Zusätzen versehen, um mit der Fülle ihrer Bilder und Texte den Schutz, die Fürsorge, die Vergöttlichung des Königs, seine Regeneration und seinen Himmelsaufstieg zu den unvergänglichen Sternen in Ewigkeit zu bewirken.Friedrich Abitz gelingt es, an vielen Details der Unterweltsbücher und vor allem an den Zusätzen, mit denen sie von Fall zu Fall versehen wurden, diesen jenseitigen Weg Pharaos deutlich zu machen. In ihm spiegelt sich der Lauf der Sonne, in den der verstorbene König eintreten möchte, um sich 'bis an das Ende der Zeit' immer neu zu regenerieren. Durch die Betonung ihrer Gemeinsamkeit und Unterschiede trägt die Arbeit von Abitz auch viel zu einem vertieften Verständnis der Unterweltsbücher bei.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

a Die Einteilung der Abschnitte
104
d Die Verteilung der Litaneien auf die Abschnitte
110
Die Zusätze für den König im Höhlenbuch
120
die königlichen Textzusätze
126
Untersuchungen zu den Strukturen im Buch von der Erde
135
Die Bearbeitung von TotenbuchSprüchen für das Königsgrab
174
Zusammenfassende Bewertung
200
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information